Holzland Klatt

Ein Ratgeber zu den Vorteilen einer Terrassen-Unterkonstruktion aus Aluminium

Seien wir ehrlich: Beim Thema „Terrasse“ bzw. „Terrassendielen“ verwenden wir viele Gedanken und Überlegungen zur Wahl der perfekten Diele für unsere Zwecke. An die Unterkonstruktion verwenden wir weniger Gedanken – dabei hat diese einen wichtigen Anteil an der Lebensdauer Ihrer Terrasse! Als einer der ganz großen Holzhändler der Region mit Standorten in Lübeck, Rostock und Hamburg haben wir natürlich auch viel Fachwissen und Erfahrung rund um die Terrassen-Unterkonstruktion, welches wir gerne an Sie weitergeben!

Unsere Themen

  • Einführende Worte zur Terrassen-Unterkonstruktion
  • Was sind die besonderen Vorteile bei einer Aluminium-Unterkonstruktion?
  • Welche Terrassendielen sind dafür geeignet?
  • Infos zur Bearbeitung der Alu-Unterkonstruktion
  • Exkurs zur Untergrund-Vorbereitung

Einführende Worte zur Terrassen-Unterkonstruktion 

Bei Ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema Terrassendielen haben Sie sicher realisiert, wie viel so eine Terrasse aushalten muss, jahraus, jahrein. Wechselnde Witterungsbedingungen, anhaltende Feuchtigkeit … da ist Qualität gefragt! Doch was für die Terrassendielen gilt, gilt in noch verschärfterer Form für die Unterkonstruktion. Schlechter belüftet und im Schatten der Dielen darüber, wirkt hier die Feuchtigkeit noch intensiver. Und wie ärgerlich ist es, wenn unter Ihren extra dauerhaften Premium-Terrassendielen schon frühzeitig die Unterkonstruktion verrottet?! Deshalb ist hier Qualität gefragt – mindestens gleichwertig mit den verwendeten Terrassendielen. (Weiterhin ist natürlich eine 100 % fachgerechte Konstruktion von Terrasse und Unterkonstruktion absolut essentiell!)

Was sind die besonderen Vorteile bei einer Aluminium-Unterkonstruktion?

Ein feuchter Grund und eine unzureichende Belüftung stellen selbst für die fachgerecht montierte Unterkonstruktion ein Risiko dar. Wenn Sie deshalb eine absolut sorgenfreie Lösung anstreben, greifen Sie am besten zu einer Unterkonstruktion aus Aluminium! Bekanntermaßen ist Aluminium absolut rostfrei und unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Die Alu-Unterkonstruktion lässt sich einfach verarbeiten, da sie maßhaltig präzise Dimensionen aufweist, die Ihnen das Naturmaterial Holz nicht immer bieten kann! So können Sie diese einfach verschrauben und verarbeiten, was z.B. dann gefragt ist, wenn Sie eine Rahmenkonstruktion für eine Dachterrasse anfertigen! Auch ein Reißen und Splittern kann der Alu-Unterkonstruktion nicht passieren, wenn die Terrassendielen darüber quellen und schwinden. Sicherlich ist der Kostenpunkt der einzelnen Alu-Profile etwas höher, da Sie allerdings hier mit größeren Abständen arbeiten können, wird dies schon wieder relativiert durch das gesparte Material – z.B. auch weniger Terrassenlager und Fundamente – und auch die Arbeitszeit! Eine verbindungssteife Konstruktion der Alu-Profile erlaubt sogar eine schwimmende Verlegung der Terrasse.

Welche Terrassendielen sind dafür geeignet?

Sie können jede Holzart, Thermoholz oder auch WPC/BPC etc. mit einer Alu-Unterkonstruktion versehen. Da Thermoholz und auch WPC/BPC ein geringes Quell- und Schwindverhalten aufweisen, passen diese Beläge sogar besonders gut zum ebenfalls sehr maßhaltigen Aluminium – auch in Bezug auf die besonders lange Lebensdauer dieser Premium-Terrassenmaterialien. 

Infos zur Bearbeitung der Alu-Unterkonstruktion

Sie können bei den Alu-Profilen gängige Werkzeuge zur Metallbearbeitung einsetzen. Ein Vorbohren wie bei Holzdielen ist nicht notwendig. Mit Holzgummis zwischen Terrassendielen und Unterkonstruktion erhöhen Sie den Holzschutz, federn das Quellen und Schwinden des Terrassenbelags besser ab und reduzieren gleichzeitig den Trittschall. Für die bei Dielen aus Verbundstoffen (WPC/BPC) gängige nichtsichtbare Befestigung erhalten Sie bei uns spezielle Nieten und Schrauben.

Exkurs zur Untergrund-Vorbereitung

Mit dem Fokus auf eine hochwertige Unterkonstruktion machen Sie schon viel richtig – perfekt werden Ihre Vorbereitungen mit der fachgerechten Präparation des Untergrunds! Dieser muss dauerhaft sein, um die Lasten gleichmäßig zu verteilen. Beton oder hydraulisch gebundene Tragschichten (HGT) sind hier ideal, doch auch verdichteter Schotter eignet sich. Legen Sie auf diesen Untergrund nun Rasenkantensteine oder Platten, optimalerweise Beton-Gehwegplatten. 

Bei der Unterkonstruktion müssen Sie mindestens einen Abstand von 20 mm einhalten zu festen Bauteilen. Auch hier noch einmal der Hinweis, für eine gute Entwässerung zu sorgen! Dies erreichen Sie u.a. mit einem Gefälle von 2-4 % in Längsrichtung der Dielen, vor allem bei geriffelten Dielen. Darüber hinaus kann es durchaus vorkommen, dass Sie weitere Maßnahmen zur Belüftung brauchen wie Drainagen und/oder Lüftungsgitter. Da ist die Expertise Ihres Handwerkers gefragt! Ansonsten empfehlen wir ein Wurzelvlies, um unschön hervorwachsendes Unkraut zwischen den Dielen zu verhindern. 

Konnten wir Ihnen ein wenig weiterhelfen und eine Unterkonstruktion aus Aluminium schmackhaft machen? Sicherlich gibt es dazu auch Alternativen. Gerne erläutern wir Ihnen alle vielleicht verbliebenen Fragen bei uns in unserem Holzfachhandel: Ihr HolzLand Klatt in Lübeck, Rostock und Hamburg!


Jubiläums Gewinnspiel! Mitmachen, gewinnen, entspannen!